Vita

Ich bin 1967 geboren. Meine Hobbys sind Fahrradfahren, Kochen und Reisen und am liebsten alles zusammen. Auch Technik übt eine gewisse Faszination auf mich aus. Zur Entspannung mache ich gerne Tai Chi, autogenes Training und nutze die 7Mind-App zur Meditation.


Ausbildung

Meinen Zivildienst habe ich von 1988-1989 im Heilpädagogischen Zentrum Krefeld in der Abteilung für Sonderpädagogische Betreuung geleistet. Hier entschloss ich mich, eine Ausbildung zum Ergotherapeuten zu machen.

1989-1992 habe ich an der Fachschule für Ergotherapie des Deutschen-Roten-Kreuzes in Düsseldorf meine Ausbildung zum Ergotherapeuten absolviert (Kurs XII).

Im Anschluss daran, habe ich dort nebenberuflich von 1992 – 1998 Computeranwendungen in der Ergotherapie und Papier/Pappe/Buchbinden unterrichtet.


Arbeitstätigkeiten

Von 1992 bis 1998 habe ich hauptberuflich beim Papillon e. V. , einem Verein für sozialtherapeutische Angebote, in Kleve gearbeitet.

Hier haben wir im April 1996 ein Zentrum für Ergotherapie eröffnet.

Die zuvor in den Wohnbereichen integrierten ergotherapeutischen Angebote, wurden in einem eigenen Haus zusammengefasst. Für die Bewohner des Papillon e. V. wurden in diesem eigenständigen Bereich zusätzlich zur Ergo- auch Tanz-, Musik- und Bewegungstherapie angeboten. Mit jeden Klienten wurde ein individuelles Therapieprogramm vereinbart.

Im Rahmen meiner psychiatrischen Arbeit habe ich dort mehr als zehn Ausbildungspraktikanten und zwei Vorpraktikanten angeleitet.

1998-2001 arbeitete ich hauptberuflich an der Tertia-Fachschule für Ergotherapie in Krefeld, zuletzt in der Funktion des Schulleiters.

Neben dem Schulaufbau habe ich folgende Fächer unterrichtet:

  • Papier/Pappe/Buchbinden
  • Computeranwendungen in der Ergotherapie
  • Sprache & Schrifttum
  • Einführung in die Arbeitswelt
  • Marionettenbau
  • technisches Zeichnen
  • Holz
  • Metall
  • Grundlagen psychicher und intellektueller Schwerpunkt
  • fachspezifische Behandlungstechniken Psychiatrie
  • Praktikumsbegleitung Betriebspraktikum
  • Praktikumsbetreuung des Fachbereiches Psychiatrie

Die Schule wurde 2007 vom SRH-Konzern übernommen.

Berufsbegleitend besuchte ich das Berufsfortbildungswerk in Bochum und schloß eine 1000 Stunden umfassende Weiterbildung zum Lehrer und Leiter für Gesundheitsfachberufe ab.

 

Seit 2001 arbeite ich am LVR-Klinikum Düsseldorf – Kliniken der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Tätigkeitsschwerpunkte sind ergotherapeutische Angebote in einer offenen Akutstation der Allgemeinpsychiatrie und in der Abteilung Rehabilitation, sowie die stellvertretende Leitung der Abteilung Ergotherapie.

Im Rahmen eines klinikübergreifenden multiprofessionellen Projektes, habe ich an der Konzeption der Ergotherapie im LVR Krankenhausinformationssystem (KIS) mitgearbeitet.

2004 wurde dort ein zentrales Ergotherapieangebot mit dem Medium Computer eröffnet. Die Konzeption dafür wurden von einer Kollegin und mir erstellt. Die Therapie wird von uns angeboten.

Seit 2005 begleite ich Ausbildungspraktikanten in der Ergotherapie Computer und in der Allgemeinen Psychiatrie.

Auf Wunsch des Klinik-Vorstandes unterstützte ich als Mitglied einer Task-Force des LVR die Einführung des neues Entgeltsystems (PsychOPS) in den Kliniken des LVR.

 

Am 22. Juni 2018 wurde ich auf der Mitgliederversammlung
des Deutschen Verbands der Ergotherapeuten (DVE) für vier Jahre zum Vorsitzenden des Vorstands gewählt.

Für die ersten vier Jahre dieser hauptamtlichen Aufgabe hat mich der Landschaftverband Rheinland (LVR) freundlicherweise freigestellt.

Studium

Bachelor-Studium

Von 2009 bis 2012 besuchte ich den berufsbegleitenden Kooperationsstudiengang Döpfer Akdamie/Hogeschool Zuyd in Köln/Heerlen (NL), den ich mit dem Bachelor of Health in Occupational Therapie abgeschlossen habe.

Thema meiner Bachelorarbeit war:

Wie kann aus Sicht der Klienten, die eine psychische Krise bewältigt haben, Ergotherapie unterstützen, um eigene Produktivität* zu ermöglichen?“

weitere Informationen

Master-Studium

Von März 2014 bis November 2016 habe ich den berufsbgleitenden Masterstudiengang Ergotherapie an der Donau-Universtität-Krems in Österreich besucht und mit dem Master of Science in Ergotherapie abgeschlossen.

Thema meiner Masterabeit war die Evaluation des ergotherapeutischen Therapiemanuals Handeln gegen Trägheit. Dafür habe ich das kanadische Manual von Action over inertia (Krupa et al. 2011) übersetzt und adaptiert. Dieses Manual war die Grundlage für eine Pilotstudie (RCT) mit 22 Teilnehmern.

Evaluation des ergotherapeutischen Therapiemanuals Handeln gegen Trägheit:

weitere Informationen

Das deutschsprachige Manual ist Ende 2016 im Schulz-Kirchner-Verlag erschienen:
weitere Informationen


Lehrtätigkeiten

Seit 2003 unterrichte ich nebenberuflich an der Fachschule für Ergotherapie des LVR-Klinikum Essen – Kliniken und Institut der Universität Duisburg – Essen einen Teil des Faches Technische Medien und Mittel (anteilig). Hinzugkommen ist 2009 der InhaltErgotherapeutischer Prozess in der Dokumentation im Krankenhausinformationssystem (KIS) und 2011 Evidenzbasierte Ergotherapie und Leitlinien.

Seit 2012 unterrichte ich nebenberuflich einen Teil der Lerneinheit I.27Mit anderen Berufsgruppen zusammenarbeiten – Ergotherapie an der Krankenpflegeschule des LVR-Klinikum Düsseldorf – Kliniken der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Seit 2012 bin ich nebenberuflich als Gastdozent an der Hogeschool Zuyd (Heerlen, Niederlande) tätig.

Ab 2018 habe ich nebenberuflich einen Lehrauftrag an der Donaus- Universität-Krems (Krems, Österreich) übernommen.


Preis

Auf dem Weltkongress der Psychiatrie 2017 wurde ich für das Therapieprogramm Handeln gegen Trägheit, die dazugehörige Pilotstudie und dem Schulungskonzept mit dem Preis für Pflege- und Gesundheitsfachberufe in Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik 2017 der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) ausgezeichnet.


Ehrenamtliche Tätigkeiten

Ehrenamliche Tätigkeiten im Deutschen Verband der Ergotherapeuten (DVE)

Von April 1997 bis Anfang 1999 habe ich als Mitglied an der Projektgruppe ErgoNet des Deutschen Verband der Ergotherapeuten mitgewirkt.

Ziel war die Präsentation des DVE im Internet, sowie die Nutzung dieses neuen Mediums zum Austausch.

Mit der ersten Veröffentlichung der DVE Internet-Präsenz unter www.ergotherapie-dve.de im November 1998 war die Arbeit dieser Projektgruppe erfolgreich zuende geführt worden. Im Dezember 1999 wurden die Seiten in professionelle Pflege übergeben.

Auf dem Kongress 1999 wurde ich als Beisitzer für besondere Aufgaben in das Leitungsteam des Fachkreis-Computer gewählt. Besondere Aufgaben bedeutete insbesondere eine Beratertätigkeit über das neue Medium Internet und entsprechende Schulungsangebote für Verbandsgremien und -mitglieder.

Im Dezember 1999 habe ich die Internetseiten des Fachkreis-Computer realisiert und unter www.fachkreis-computer.de ins Netz gestellt. Die Inhalt sind seit 2009 auf www.dve.info einsehbar.

Von 2001 bis 2018 war ich Vorsitzender des Fachkreises technische Medien und Mittel im DVE.

2003 wurde ich in das Struktur-Komitee und das Kongress-Komiteedes DVE berufen.

2004-2005 Mitglied war ich Mitglied in der Projektgruppe Prävention und Gesundheitsförderung des DVE.

2006 wurde die Fortbildungskommission konstituiert, in der ich den Fachkreis technische Medien und Mittel bis 2008 vertreten habe.

Seit 2009 habe ich den DVE in einigen psychiatrischen Leitlinien- Prozessen vertreten (Aktivitäten).

Ehrenamliche Tätigkeit für die Hogeschool Zuyd

Im Februar 2012 wurde ich in die Arbeitsfeldkommission berufen. Ziel ist die Verknüpfung von aktuellen Themen in der Berufspraxis mit den Inhalten der Studiengänge Ergotherapie.

Ehrenamliche Tätigkeit für die Hochschule für Gesundheit Bochum

2013-2014 Mitwirkung am Steuerrungskreis zur Entwicklung und Implementierung eines Mentoring-Programmes.

Ab 2017 Mitwirkung als Mentor am Mentoren-Programm der hsg.


Mitgliedschaften

Deutscher Verband der Ergotherapeuten

Seit 1989 bin ich Mitglied im Deutscher Verband der Ergotherapeuten e. V..

Papillon e. V., Kleve

Seit 1997 bin ich Mitglied im Papillon Verein e. V., der sozialtherapeutische Angebote und Beratung im Kreis Kleve anbietet.

Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN)

Seit 2013 bin ich Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde und engargiere mich dort im Referat Gesundheitsfachberufe.

 

Deutsche Gesellschaft für Ergotherapiewissenschaft e. V. (DGEW)

Seit 2019 bin ich als Gründungsmitglied Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Ergotherapiewissenschaft.